Das Garnisonsmuseum

Im Laufe der Jahre hatte die Kameradschaft Bayreuther Infanterie im Traditionsraum, Stabsgebäude Panzergrenadierbataillon 102, schon viele Erinnerungsstücke aus der Geschichte der "7er, 21er und 42er" und der "Bayreuther Jäger" zusammengestellt.

Daraus wurde nach der endgültigen Auflösung des Panzergrenadierbataillons 102 ein Garnisonsmuseum, das sowohl die Tradition der ehemaligen Bayreuther Regimenter als auch der "Bayreuther Jäger" aufrecht erhalten sollte. Das Garnisonsmuseum hatte zunächst im Z-Gebäude der ehemaligen 1./125 - gegenüber der Wache - seine Heimat gefunden, wo auch bereits die Traditionsräume des 1993 aufgelösten Panzerartilleriebataillons 125 eingerichtet waren.

Nach Auflösung der Markgrafen-Kaserne selbst geht es damit nun weiter unter: http://www.bayreuther-infanterie.de/node/10