Das Lied

Das Panzergrenadierbataillion 102 mochte sich auf Dauer nicht nur mit dem "von oben" empfohlenen Liedgut für die Bundeswehr zufrieden geben und verpasste sich deshalb 1984 selbst ein maßgeschneidertes musikalisches Leitmotiv: Ein "Lied für 102".
Gefunden wurde es durch einen Wettbewerb, an dem sowohl Soldaten als auch zivile Mitarbeiter des Bataillons teilnahmen. Sieger wurde der damalige Kommandeur höchstpersönlich: Oberstleutnant Wulf-Dieter Klaus, der nicht nur den Text des preisgekrönten Liedes schrieb, sondern auch an der Komposition der dazu passenden Melodie, zusammen mit Oberleutnant Michael Drummer, mitwirkte.
Mittlerweile wurde unser Lied sogar aufgenommen im: https://www.volksliederarchiv.de/bayreuther-jaeger/

1. Strophe:
Wo der Main, die Naab, die Eger jung noch fließen.
An der Rodach und der Wiesent Blumen sprießen.
Schroffe Felsen ragen auf zum Himmelszelt.
Dort ist Oberfranken, da ist uns´re Welt.

Refrain:
Bayreuther Jäger halten Wacht,
schützen die Freiheit bei Tag und Nacht,
stehen für Frieden immerdar,
wie´s unser Sehnen seit jeher war.

2. Strophe:
Wo in Fichtenwäldern uns're Wege gehen,
alte Städte grüßen, Burg und Schlösser stehen,
wo in froher Runde man sich gern gesellt:
Dort ist Oberfranken, da ist uns're Welt.

3. Strophe:
Wo Soldat und Bürger stets in Eintracht leben,
nach des Glückes Gunst gemeinsam alle streben,
wo die Jäger dienen, seit sie aufgestellt:
Dort ist Oberfranken, da ist uns're Welt.

Unser Bataillonsmarsch
"Das Rätsel des Hohenfriedberger Marsches" wird ausführlich beschrieben bei den Kameraden des Freundeskreises vom (leider auch aufgelösten) PzGrenBtl 62 e.V. in WOLFHAGEN, die ebenfalls "Auf, Ansbach-Dragoner!" als ihren Bataillonsmarsch gewählt haben: http://www.fk-62.de/PzGrenBtl_62_341/Das_Wappen/derBtlmarsch.html

1. Auf, Ansbach-Dragoner! Auf, Ansbach-Bayreuth!
Schnall um deinen Säbel und rüste dich zum Streit!
Prinz Karl ist erschienen auf Friedbergs Höh'n,
Sich das preußische Heer einmal anzusehen.
Drum, Kinder, seid lustig und allesamt bereit:
Auf, Ansbach-Dragoner! Auf, Ansbach-Bayreuth!

Drum, Kinder, seid lustig und allesamt bereit:
Auf, Ansbach-Dragoner! Auf, Ansbach-Bayreuth!

2. Hab'n Sie keine Angst, Herr Oberst von Schwerin,
Ein preuß'scher Dragoner tut niemals nicht fliehn!
Und stünd'n sie auch noch so dicht auf Friedbergs Höh',
Wir reiten sie zusammen wie Frühlingsschnee.
Ob Säbel, ob Kanon', ob Kleingewehr uns dräut:
Auf, Ansbach-Dragoner! Auf, Ansbach-Bayreuth!
Drum, Kinder seid ...

3. Halt, Ansbach-Dragoner! Halt, Ansbach-Bayreuth!
Wisch ab deinen Säbel und laß ab vom Streit;
Denn ringsumher auf Friedbergs Höh'n
Ist weit und breit kein Feind mehr zu sehn.
Und ruft unser König, zur Stelle sind wir heut':
Auf, Ansbach-Dragoner! Auf, Ansbach-Bayreuth!
Drum, Kinder seid ...